Startseite > Kleine Wollkunde
< Kleine Wollkunde

Wissenswertes über Wolle

Was bedeutet Superwash?

Beim Superwash-Verfahren werden die natürlichen Unregelmäßigkeiten der Wollfasern mit Hilfe von Chlor entfernt und geglättet.

Anschließend wird eine feine Schicht aus Polymer (Kunstharz) oder Silkonen über die Fasern gezogen, um jede einzelne Faser zu schützen und dauerhaft glatt zu halten.

Diese Schicht schützt die Fasern davor beim Waschen in der Waschmaschine zu verfilzen.

Angorawolle

Angoragarne werden aus der Wolle des Angora-Kaninchens hergestellt.

Da Angora nicht erst seit kurzem in dem Verdacht steht, dass die Kaninchen zur komerziellen Wollgewinnung nicht (wie früher) gebürstet werden, sondern sehr grob gerupft, sollte man bei der Auswahl des Garns stark auf die Herkunft der Wolle achten. 

Das von uns angebotene Angora Garn von Bergere de France verwendet ausschließlich Wolle die in Frankreich von vertrauenswürdigen Kaninchenzüchtern eingekauft wird!

Sollten Sie dennoch Bedenken haben empfehlen wir als Alternative Alpaka- und Baby-Alpaka-Garne.

Was sind Aran, DK und WPI?

WPI ist die Abkürzungen für den englischen Begriff „Wraps per Inch“ und bedeutet im Deutschen etwa „Drehungen je Inch“. Es handelt sich dabei um eine Maßeinheit aus der Spinnerei.

Die entsprechende Einheit bezeichnet eine bestimmt Garnstärke - in der englischsprachigen "Strickwelt" und auch bei den Handspinner*innen ist dieser Begriff sehr geläufig.

Hier wird auch jeder WPI Stärke ein Name zugeordnet. An diesen Bezeichungen wird sich orientiert - ähnlich wie bei uns die Lauflänge.

Hochwertiges Sortiment an Wolle, Garn, Perlen, Nadeln & ausgesuchtes Handarbeitszubehör Hochwertiges Sortiment an Wolle, Garn, Perlen, Nadeln & ausgesuchtes Handarbeitszubehör
  Versandkostenfrei ab 50,-€ Einkaufswert innerhalb Deutschlands
  CO² neutraler Versand ohne Mehrkosten
Sie erreichen uns auch per WhatsApp: 0160-975 972 92 Sie erreichen uns auch per WhatsApp: 0160-975 972 92